Tipps und Tricks

Problematik Lösung
übliche Klebpapiere haften zu wenig Scotch-Kraft verwenden. Sie sind etwas teuer, aber dafür stimmt die Qualität.
Durch mechanisches Anrühren wird der Mörtel schaumig und verliert seine Eigenschaften BL Mörtel sollte nur in kleinen Mengen von Hand angerührt werden. Mörtel hat eine zweifache Reaktion beim Mischen, daher mit der Zugabe von BL Stabilisator abwarten, wenn er zu trocken wirkt. Nach einigen Kellenumdrehungen wird der Mörtel homogen, jedoch darf man den Mörtel nicht zu lange umrühren, er verliert die Bindekraft und bleibt nach dem Auftragen plastisch (Kautschuk). Für ein effizientes Arbeiten auf der Baustelle braucht es 2 Leute: einer rührt an, der andere bringt an.
Auf was muss beim Mörtel geachtet werden? Die BL Mörtel dürfen nicht angewendeten werden, wenn eine Feuchte von über 15 % herrscht. Der Untergrund muss sauber und fettfrei sein. Haftbrücke bilden und feuchten Mörtel fest andrücken (damit allfällige Luft weggestossen wird). Der Mörtel darf nicht zu feucht angemacht werden.
Reparierte Oberfläche soll wie Originalstein ausstehen BL bemüht sich, den Mörtel dem Steinmuster in Struktur und Farbe am genausten anzupassen. Neben den üblichen und mehr oder weniger aufwendigen Nachbearbeitungsmöglichkeiten kann der Mörtel noch im feuchten Zustand mit einer weichen Handbürste gekämmt oder mit einem feuchten Schwamm überstrichen werden. Durch diese Massnahmen wird die Stabilisatorschicht eliminiert und die Mörtelkörnung kommt zum Vorschein. Die Oberfläche sieht wie Stein aus.
Wie kann ein Mörtel heller gemacht werden? Man kann einen helleren Mörtel der gleichen Qualität beimischen oder bis max. 10% des Gesamtgewichts Weisspigment hinzufugen.
Mehr als 10 cm auf einmal auftragen ist nicht empfehlenswert. Tiefe Reparaturen bilden Risse: die Oberfläche bindet schneller ab als die innere Masse, bedingt durch den Trocknungsprozess, entstehen Risse. Eine rissfreie Mörtelfläche wird durch schichtweises Auftragen von 3 cm erreicht. Aufgetragene Mörtelschichten müssen vor dem Anbringen jeder weiteren Schicht gut trocken sein. Vor dem Anbringen jeder weiteren Schicht eine Grundierung mit Wasser verdünntem BL Stabilisator 1:2 vermischt mit 10 – 15 % BL Aufbaumörtel mit einer Bürste gut einreiben, den Mörtel in den noch nassen Voranstrich auftragen. Unsere Berater stellen vielmals mit entsetzen fest, dass grosse Flächen vorgrundiert werden, der Mörtel demzufolge auf einen ausgetrockneten Voranstrich aufgebracht wird, die Haftung ist somit nicht mehr gewährt.
Die Oberfläche ist sehr körnig, wie kann dieses nachgemacht werden? Es können Sandsteine zur gewünschten Körnung in den feuchten Mörtel eingestreut und mit der Spachtel nachgeglättet werden.
Kann Sand dem Mörtel beigemischt werden? Um näher der Körnung und des Farbtons heranzukommen, kann problemlos bis max. 10% Sandstein beigemischt werden. Damit wird der BL Mörtel billiger.
Mit einem Wassertropfen kann die Wasserdampf-diffusion eines Steines beurteilt werden Ein Wassertropfen auf den Stein fallen lassen. Je schneller das Wasser eindringt, je wasserdurchlässiger ist der Stein oder Dampfdurchlässiger der Mörtel.
Kann / soll der Mörtel eingeschalt werden? Alle BL-Mörtel lassen sich einschalen. Möglichst Entschalungspaste dabei verwenden.
Keine Sanierungsarbeiten am Stein vornehmen, wenn mehr als 15 % Feuchtigkeit gemessen wird. Ursache der Feuchte suchen.Passende Trocknungsmassnahmen vornehmen. Unsere Berater verfügen, über die verschiedenen erfolgreichen Verfahren, spezielle Kenntnisse. Beratung anfordern.
Mörtel und Stein weisen verschiedene Farbtöne auf. Der Stein nimmt schneller den Platzregen auf als der Mörtel. Der Mörtel bleibt relativ trocken somit heller als der Stein. Die Fassade wirkt zu bunt. Empfohlen wird, eine Behandlung mit StoneCare 500, er homogenisiert und schützt gleichzeitig die Oberfläche.
übermalte Oberfläche soll wie Sandstein ausstehen Die zwei ersten Schichten gemäss Verarbeitungshinweis anbringen. Bei der letzten Schicht heisst nachdenken, denn die Möglichkeiten lassen viel Raum für Fantasie:
+ Anbringen mit Mohair-Roller (Kurzhaar): Ergebnis, feine Sandsteinoberfläche
+ Anbringen mit Lack-Roller: Ergebnis, je nach Profil mehr oder wenigerfeine Sandsteinoberfläche.
Wie kann man die aufwendige Verarbeitung von Fugen erleichtern? Auf der restaurierten Fläche kann mit der Kante eines Korundblockes ein Fugenprofil eingeritzt werden. Entstauben –> Haftbrücke mit Wasser -> Auffüllen
Besondere Geräte für spezielle Ausführungen Im Hinblick auf Zeit- und Materialersparnisse bittet BL folgende Geräte an:
+ Fugenpresse
+ Injektionssystem-Kanisterschraubverschluss passend auf 5 und 10 l Kanister.
Wie stellt man eine Haftbrücke her? Eine optimale Haftbrücke wird mit einer Mischung von ca. 100 g BL Stabilisator und 10 g BL Mörtel erzeugt.
Die erste Schicht ist trocken. Wie geht es weiter? Immer mit einer dünnen Schicht BL Stabilisator, damit eine Haftbrücke zwischen den Mörtelschichten gebildet wird. Am Besten immer nass in nass arbeiten.