BL Mörtel HR Injektionsmörtel für Hohlräume

Produktbeschreibung

BL Mörtel HR als Injektionsmörtel hat eine gute Fliessfähigkeit und eine gute Haftung auf mineralischen Untergründen. Er greift Baustahl nicht an und ist wasserundurchlässig.

Anwendungsbereich

BL Mörtel HR eignet sich zur Füllung und Verfestigung von Hohlräumen in klüftigem Mauerwerk. Rissinjektion ab 3,0 mm Rissbreite.

Produkteigenschaften

MaterialbasisZement-gebunden
FarbeWeiss gebrochen
Spez. Gewicht1,14
Anmachflüssigkeit>Sauberes Wasser

Trockenmörtel
Anmachflüssigkeitsmenge2,6 dl Wasser / kg
3,5 dl Wasser / kg
Mörteldichte2,03 kg/dm³
1,9 kg/dm³
Erstarrungsbeginn215 Minuten
640 Minuten
Erstarrungsende330 Minuten
730 Minuten
Festmörtel nach 28 Tage
Biegzugfestigkeit6,5 N/mm²
6,0 N/mm²
Druckfestigkeit79,0 N7mm²
56,4 N/mm²²
GerätereinigungMit Wasser
Lagerung+5°C bis +35°C;
mindestens 12 Monate in geschlossenem Originalgebinde
GiftklasseFrei
Transport ADR/SDRNicht kennzeichnungspflichtig

Verarbeitungshinweise

Risse oder Fehlstellen seitlich unter einem Winkel von 45° wechselseitig anbohren und Bohrstaub ausblasen. Bohrlochabstand 15–20 cm. Hohlräume mittels SFA vorbehandeln. Siehe Technisches Datenblatt von SFA 4 Tage Reaktionszeit abwarten.

BL Mörtel HR mit Wasser bis zur gewünschten Konsistenz anrühren.

BL Mörtel HR wird solange injiziert bis an nächst befindenden Bohrung ein sichtbarer Materialaustritt erfolgt. Während der Verarbeitung und 72 Stunden danach darf die Temperatur von + 5°C (Untergrundtemperatur) nicht unterschritten werden. Es gelten die Regeln für zementgebundene Baustoffe.

Verpackung

Sack 20kg

Arbeitsschutz

Es ist beim Arbeiten, Schutzbrille und Schutzhandschuhe zu tragen. Bei Hautkontakt und Spritzer in die Augen sofort mindestens 15 Minuten mit sauberem Wasser abspülen. Beachten sie bitte die Sicherheitsdatenblätter und die Bestimmungen der Berufsgenossenschaften über den Umgang mit zementgebundenen Stoffen.