BL Mehrzweckmörtel

Produktbeschreibung

Der BL Mehrzweckmörtel ist ein mineralischer Steinergänzungsmörtel mit hydraulischen Bindemitteln zur Restaurierung von Schadstellen von harten Natur- und Kunststeinen. Frei von aggressiven Bestandteilen. Je nach Körnung bis auf Null auslaufend.

Anwendungsbereich

Zur Restaurierung von Schadstellen von harten Natursteine als Endschicht einzeln oder oberhalb des Füllmörtels. Kleine Mengen mit unverdünntem Stabilisator zur gewünschten Konsistenz mit der Kelle gut vermischen.

Produkteigenschaften

ArtMineralische Pulvermischung
FarbetonDiverse Farbtöne (je nach Stein)
Druckfestigkeit25 N / mm²
Haftzugfestigkeit1 bis 1.2 N / mm²
Thermischer Ausdehnungskoeffizient11.5 * 10-6 k-1
Biegzugfestigkeit6 N / mm²
Abrasion4 – 5 N / mm² / m
Wasserdampfdiffusionsfähigkeit< 50
KörnungDiverse Körnungen (je nach Stein)
Mischverhältnis1 Teil Stabilisator fur 5 - 6 Teile Mehrzweckmortel → Erdfeuchte Konsistenz
GeruchNeutral
Verarbeitung+5°C bis +35°C
Gerätereinigungmit Wasser
TopfzeitVerarbeitung innerhalb 30 Minuten
LagerungIn trockenem Raum, 12 Monate und mehr
VerbrauchVom Untergrund abhängig
TransportNicht kennzeichnungspflichtig
Giftklassefrei
Bemerkungnicht brennbar

Verarbeitungshinweise

  • Loses Material entfernen
  • Reinigung der Oberfläche von Pflegemittelresten (Wachsen usw.) und Farbanstrichen mit einem rückstandsfreiem Reiniger
  • Alte Flickstellen (Zement und Kunstharz) sind zu entfernen oder geeignet aufzurauen
  • Es ist ratsam vor der Mörtelmontage eine Behandlung gegen aufsteigende Feuchte vorzunehmen (siehe Spezialprodukte und Sanierung RUNDUM). Eine Woche trocknen lassen.
  • Bei großen Flickstellen Schalung erstellen. Mit Trennmittel einstreichen.
  • Defekte Stellen mit Stabilisator vorstreichen.
  • Nass in nass weiterarbeiten: BL Mehrzweckmörtel auftragen und gut anpressen.
  • Schallung nach einem Tag entfernen.
  • Auftragsstärke pro Tag : 0 à 10 cm.
  • Kleine Flickstellen bis 1 cm nach 1 bis 3 Tagen in die Form schleifen. Zur Nachbearbeitung (Scharrieren, Beilen, Spitzen, etc) beachten, dass das Material genügend ausgehärtet ist (von Temperatur abhängig).
  • Um die Oberfläche zu glätten, kann die Kelle rasch ins Wasser getaucht werden.

!! WICHTIG !!

Keine Aushauarbeiten nötig
Keine Armierung
Kein Nasshalten von Flickstellen

Verpackung

Säcke à 20kg